Mundgeruch – Ursachen und was kann Ihr Zahnarzt tun?

Ihr Lächeln ist uns wichtig!

Von Mundgeruch (Halitosis) ist jeder im Laufe seines Lebens betroffen. Für viele Menschen ist der üble Geruch aus dem Mund ein Tabu-Thema – allerdings lohnt es, sich mit der Entstehung, den Ursachen und den Möglichkeiten gegen einen unangenehmen Artem auseinander zu setzen.

mundgeruch

Wie kann ich selbst prüfen, ob ich Mundgeruch habe?

Viele Menschen sind sehr verunsichert, da man den eigenen Mundgeruch schlecht wahrnehmen kann. Es ist normal, dass wir uns an gewisse Gerüche gewöhnen und hierdurch „geruchsblind“ werden. Auch auf das Urteil anderer Personen kann man sich oft nicht verlassen, da nur wenige Menschen so ehrlich sind, dass sie andere Personen damit konfrontieren, dass Sie Mundgeruch haben.

Gewissheit bringt der „Airbag-Test“. Hiermit können Sie selbst testen, ob Sie einen übelriechenden Atem haben. Dazu braucht man lediglich eine dünne, saubere und geruchsfreie Plastiktüte, die man langsam aufbläst.

Anschließend geht man einige Schritte zur Seite und lässt die eigene Atemluft langsam aus der Tüte ausströmen, wie aus einem Luftballon. Hat man schlechten Atem, wird man dies jetzt bemerken können

Warum entsteht Mundgeruch?

Entgegen langläufiger Meinung ist die Ursache für die Bildung von Mundgeruch nicht der Magen-Darm-Bereich sondern die Mundhöhle. Daher ist die erste Anlaufstelle meist der Zahnarzt.

Mundgeruch ist eigentlich ein Überbegriff. Medizinisch gesehen ist hier nicht der vorübergehende Geruch gemeint, sondern der Zustand, dass Ihr Atem dauerhaft schlecht riecht.

mundgeruch-entstehung

Unter Mundgeruch (auch als Halitosis bezeichnet) sind die häufigsten Ursachen:

  • Bakterielle Zahnbeläge auf der Zunge
  • Bakterien in den Nischen der Mundhöhle

Ursachen für die Bildung sind häufig:

  • Mangelnde Mundhygiene
  • Zungenbelag
  • Zahnfleischentzündungen (Gingivitis)
  • Entzündungen im Zahnhalteapparat
  • Karies
  • Parodontitis
  • Schlechtsitzender Zahnersatz
  • Abzesse im Mundraum
  • Ablagerungen / Speisereste in Zahnzwischenräumen
  • Mundtrockenheit

Ebenso können Erkrankungen im HNO-Bereich oder im Magen-Darm-Trakt die Ursache für die Entstehung des unangenehmen Geruches sein.

Was kann ich tun, wenn ich Mundgeruch feststelle?

Der wichtigste Tipp: Umfangreiche und intensive Mundhygiene. Grundsätzlich können Sie vieles tun, um gegen Ihren Mundgeruch vorzugehen:

  • Säubern Sie Ihre Zunge mit einem Zungenschaber
  • Nutzen Sie antibakterielle Mundspülungen
  • Verwenden Sie Zahnseide
  • Rauchen verursacht unangenehmen Mundgeruch
  • Vermeiden Sie regelmäßigen Alkoholkonsum
  • Wichtig ist, dass Ihr Speichelfluss aktiv ist. Hierzu kann viel trinken helfen.
mundgeruch-was-tun

Weitere Hausmittel, welche gegen den üblen Geruch aus dem Mund helfen sollen, sind immer unter Vorsicht zu verwenden. Wir raten, dass Sie vor der Nutzung eventuelle Erkrankungen ausschließen lassen. Häufig können Erkrankungen einfacher behandelt werden, je früher sie erkannt werden. Zudem sollte vermieden werden, dass negative Folgen entstehen (z. B. durch eine zu stark antibakterielle Wirkung der Mundspülung).

Was kann der Zahnarzt tun?

mundgeruch-zahnarzt

Grundsätzlich untersuchen wir Ihre Mundhöhle und Ihren Zahnhalteapparat auf die Ursache der Geruchsbildung. Je nach Ursache können wir Ihnen mit unseren modernen und schonenden Methoden gezielt weiterhelfen. Die einzusetzenden Methoden richten sich nach dem individuellen Fall.

Oft kann eine professionelle Zahnreinigung helfen, Ablagerungen und Belege zu entfernen.

Unser erfahrener und einfühlsamer Zahnarzt Nadjar erklärt Ihnen auch, was Sie selbst unternehmen können. Gerne erklären wir Ihnen die optimale Zahnpflege, die richtige Nutzung von Zungenreiniger, welche Mundspülungen für Sie geeignet sind, etc.  

Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten für Ihrer individuelle Mundhygiene. Sie erfahren auch, welche Hausmittel in Ihrem Fall sinnvoll sind.

Nutzen Sie unsere Erfahrung beim Thema Mundgeruch! Wir sorgen für Ihren frischen Atem!